Aktuelle Termine


Der Regionalverband FranfurtRheinMain lädt ein zur Veranstaltung "Wirtschaftsfaktor Klimawandel | Risikofaktor Klimawandel - wie die Wissen-schaft helfen kann" am 31. Oktober 2018 in Frankfurt. Nach Begrüßung durch Rouven Kötter (Erster Beigeordneter Regionalverband FrankfurtRheinMain) und Detlev Osterloh (Geschäftsführung Innovation und Umwelt, IHK Frankfurt am Main werden Alexander Liedke (Manager Sustainable Business & Markets, WWF) zu "Wege in die <2° Wirtschaft: Die Science Based Targets Initiative" und Hannah Helmke (Geschäftsführerin, right. based on science) zu "X-Grad Kompatibilität: Klimarelevante Risiken in der Geschäftsentwicklung" vortragen. Shirin Reuvers (Senior Manager, Cities, States and Regions CDP) trägt zu "Klimaneutral und angepasst: Wie Kommunen ihrer Vorbildfunktion gerecht werden" vor. Zur Anmeldung

"Klimarisiko Barometer 2018" - EY Climate Change & Sustainability Services lädt in Kooperation mit right. based on science zu einem zweiteiligen Webcast zu den TCFD Empfehlungen bei deutschen Unternehmen ein: 

 

1. Umsetzung der TCFD Empfehlungen bei deutschen Unternehmen, 16. Oktober 2018, EY Climate Change & Sustainability Services, 10 - 11 Uhr, zur Anmeldung 

 

2. Tools zur Umsetzung - Steuerung von klimarelevanten Chancen und Risiken im Einklang mit der TCFD, 17. Oktober 2018, 10 - 11 Uhr mit Roman Herzog von right. based on science, zur Anmeldung

"CSR, compliance and the space between: Roundtable on ESG non-financialreporting generally and a case study on climate disclosures" - Freshfields Bruckhaus Deringer und right. based on science freuen sich, am 26. September 2018 einen gemeinsamen Roundtable zur ESG (Environmental, Social, Governance) Offenlegung abzuhalten. Das Ziel ist eine offene Diskussion über den zunehmenden regulatorischen Druck sowie die praktischen Vorteile und Herausforderungen der Offenlegung. Michael Schmidt (DEKA Investment GmbH und Mitglied der hochrangigen Expertengruppe für Nachhaltige Finanzierungen der Europäischen Kommission (HLEG)) und Alyssa Heath (Senior Policy Manager von PRI (Principles of Responsible Investing)) werden ihre Perspektiven vorstellen. Marcela Scarpellini und Dr. Sebastian Müller von right. based on science stellen in einer Case Study die Anwendungsmöglichkeiten des XDC Modells im Reporting vor. An dem Roundtable werden geladene Führungskräfte ausgewählter Unternehmen und Finanzinstitutionen teilnehmen, die sich neuen EU-Offenlegungsvorschriften ("CSR-Richtlinie") gegenübersehen.


Vergangene Termine


Der Cosmopolitan Club hatte Mitglieder und Freunde herzlich zu einer Veranstaltung am 13. September 2018 in die VILLA BONN zu einem Vortrag von Hannah Helmke, Geschäftsführerin von right. based on science, zum Thema „Klimakompetenz: Schlüsselkompetenz für morgen“ eingeladen.

"women&energy – Das energiegeladene Frauennetzwerk!"

 

"women&energy – Das energiegeladene Frauennetzwerk!" von pwc möchte dazu beitragen, die Position von Frauen in der Energiebranche gezielt zu stärken. Hannah Helmke von right. based on science trug bei dem 16. Netzwerktreffen bei 50Hertz in Berlin zu dem Thema "Klimarelevante Chancen und Risiken im Energiesektor" vor.

 

Weitere Informationen

Stiftungen in Rhein-Main als Spiegel der Gesellschaft

 

Auf Einladung des Magazins "Die Stiftung" nahm Hannah Helmke von right. based on science im Rahmen der Veranstaltung "Stiftungsforum Rhein-Main 2018" am 25. April 2018 im Museum Wiesbaden  an einer Podiumsdiskussion zu Kapitalanlage und Nachhaltigkeit teil.

 

Weitere Informationen

"CO2-Emissionen als Anlagekriterium" - am 24. April 2018 diskutierte right. based on science's Hannah Helmke gemeinsam mit Philipp Achenbach von Finanzoptimist.com in dem Frankfurter Social Impact Lab die Klimarisiken und deren Chancen und Risiken auf Anlageentscheidungen - auch für Privatanleger.

Am 19. April 2018 stand eine interessante Abendveranstaltung für die Mit-glieder des Bonner Rotaract Clubs bei der IHK Bonn/Rhein-Sieg an: Der „Future-Skills Workshop“ 

 

Skills for the Future - Dr. Michael Brandkamp (Geschäftsführer des High-Tech Gründerfonds (HTGF)) und Hannah Helmke (Geschäftsführerin von right. based on science) füllten das Abendprogramm mit spannenden Inhalten.

Gründer berichten Vol 6 am 9. April 2018 im CoWorkPlay Frankfurt am Main.

 

"Gründer berichten“ ist ein Abend-Format, bei dem 3 Unternehmensgründer und ihre persönlichen Geschichten im Vordergrund stehen. Mit Sascha von Klückskinder, Ahmet von 4XPRESS GmbH und Hannah von right. based on science. Eine Initiative von Rhein-Main Startups, CoWorkPlay, start zero und der XING Ambassador Community. Moderation Andreas Söntgerath (schwarzwild Kommunikation) und Jana Ehret (CoWorkPlay).

In our Webinar from 23 March 2018 at 5pm we introduced the XDC with its different use cases, we clarified the link with Science Based Targets and provided a first insight into the "XDC webApplication" which will be available in 2018.

 

More information & registration

In dem Webinar vom 16. März 2018 wurden die XDC mit ihren Anwendungsfällen vorgestellt, der Zusammenhang mit den Science Based Targets geklärt und ein erster Einblick in die  "XDC webApplication" geben.

 

Weitere Informationen & Mitschnitt

Dialogforum „Wirtschaft macht Klimaschutz“ am 8. März 2018 in Berlin: Es sollen konkrete Klimaschutzmaßnahmen in Unternehmen angestoßen werden, um so den Klimaschutz in der deutschen Wirtschaft im Hinblick auf nationale und internationale Zielsetzungen voranzutreiben. Zur Konzeption und Durchführung des Forums hat das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) die Ernst & Young GmbH (EY), das Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie und das Ecologic Institut beauftragt. #DialogWmK 

 

Zum Impulsvortrag von Hannah Helmke von right. based on science bei SlideShare. Und hier zum Beitrag in der ARD Tagesschau

INservFM in Frankfurt am Main am 27.02. - 1.3.2018. Die INservFM ist die einzige Messe, auf der Sie die ganze Bandbreite des Facility Managements und des Industrieservices hautnah erleben können.

 

Auf Einladung des GEFMA Deutscher Verband für Facility Management e.V. hielt Hannah Helmke von right. based on science am Mittwoch, 28. Februar 2018 im Messeforum, Halle 11, Stand D41 zu dem Thema "Nachhaltiges FM für eine 2-Grad-Welt" einen Vortrag.

 

Zur Präsentation bei SlideShare

Klimaklagen - gekommen, um zu bleiben. Kann ein Unternehmen für seinen Beitrag zu Schäden, die durch den Klimawandel verursacht werden, in Haftung genommen werden? Als erstes Gericht weltweit hat das OLG Hamm im Fall des Peruaners Saúl Luciano Lliuyas gegen RWE signalisiert, dass dies der Fall sein könnte. Es war uns eine Ehre, Frau Dr. Roda Verheyen, die rechtliche Vertreterin des Klägers, bei tapas&topics#3 zu einem Kamin-gespräch begrüßen zu dürfen. Wir diskutierten mit ca. 30 geladenen Gästen über die Klage gegen RWE, ihre Kernherausforderungen und die Übertragbarkeit auf andere Unternehmen. #TapasAndTopics

 

Zum Rückblick

Get on the right track - Karrieregespräche der Research Akademie der Goethe-Universität (Frankfurt am Main). GRADE ist die zentrale wissenschaftliche Einrichtung der Goethe-Universität für die fächerübergreifende Qualifizierung.

 

In dem GRADE CareerTalk am 30. Januar 2018 in den Räumen von right. based on science berichteten die Teammitglieder von right. von ihren persönlichen Laufbahnen und aus dem Arbeitsalltag bei right. based on science.

 

Mehr Informationen zu "Get on the right track - Karrieregespräche"

"Global denken, regional handeln – der hessische Klimaschutzplan und die Weltklimakonferenz in Bonn" - auf dieser Veranstaltung am Mittwoch, 24. Januar 2018 in der Evangelischen Akademie Frankfurt stellte das Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz den aktuellen Stand zum Klimaschutzplan Hessen vor.

 

Hannah Helmke von right. based on science nahm an der Podiumsdiskussion "Innovationen für das Klima" teil.

 

Einige Impressionen der Veranstaltung finden Sie hier.

 

 

Am 8. Januar 2018 hat Hannah Helmke im Rahmen der IWAR-Reihe "Neues aus der Umwelttechnik und Infrastrukturplanung" an der Technischen Universität Darmstadt zu dem Thema "Benchmark <2°C-Ziel: Ansprüche an Technologien in einer vom Klimawandel geprägten Welt" eine Vorlesung gehalten.

 

Das Institut IWAR ist eines von 13 Instituten des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften der Technischen Universität Darmstadt.

 

Mehr Informationen

Im Rahmen des Zukunftsforums Energiewende stellte das House of Energy am 28. und 29. November 2017 in der documenta-Halle Kassel in dem Modul "Gründer auf der Spur der Energiewende und der Kooperation mit Kommunen" Unternehmen vor, deren Produkte auf die Zielgruppe Kommunen fokussieren. Der thematische Schwerpunkt lag in den Bereichen Effizienz, Digitalisierung und neue Dienstleistungen. Am 29. November 2017 sprach Hannah Helmke in dem "Start-up Talk: Was ist los in Deutschland?" zu dem Thema "Nachhaltigkeit wird zur 2°C-Kompatibilität". Zum Programm.

 

Mehr Informationen zu dem Kongress

Wir unterstützen das Land Hessen im Projekt "CO2-neutrale Landesverwaltung" bei dem Ziel, bis 2030 eine klimaneutral arbeitende Verwaltung zu erreichen. Als neues Mitglied des "Lernnetzwerks - CO2-neutrale Landesverwaltung Hessen" waren Hannah Helmke, Marcela Scarpellini und Dr. Hans-Peter Hafner am 16. November 2017 zu Gast bei dem Hessischen Ministerium der Finanzen. Mit den Mitgliedern erarbeitete right. beim 12. Lernnetzwerktreffen das Thema "2°C-Kompatibilität: Klimarelevante rechtliche Risiken und deren Handhabe mit Hilfe von Wissenschaftsbasierten Klimametriken".

 

Mehr Informationen

Am 10. November 2017 sprach Hannah Helmke auf Einladung des Rotary Club Frankfurt am Main - International im Steigenberger Frankfurter Hof zu dem Thema "Doing the right. thing in a world increasingly shaped by climate change".

Am 9. November 2017 richtete right. den Workshop "Benchmark <2 °C-Ziel: wissenschaftsbasierte Ansätze im Nachhaltigkeitsmanagement" in Frankfurt aus.

 

Mehr zu unseren Workshops

Im Rahmen des Barclays Versicherungsforums erörterte Hannah Helmke im Anschluss an den Vortrag "Herausforderung Klimawandel und die Große Transformation" von Prof. Dr. Dr. h.c. Hans Joachim Schellnhuber, Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK), am 7. November 2017 im Palais Lenbach in München gemeinsam mit weiteren Branchenvertretern den Einfluss von Nachhaltigkeitsfragen auf die langfristigen Renditeaussichten eines Asset-Portfolios.

 

Mehr Informationen

Webinar (in English) "Climate-related legal risk management: The merits of science-based sustainability data" - 2 November 2017 - since climate change is affecting society at different levels, companies are starting to ask how to incorporate this reality into their performance.

 

More information

 

#ClimateChangeLiability

Am 24. Oktober sowie am 26. Oktober 2017 richtete right. den Workshop "2 °C-Kompatibilität als Treiber einer bedeutsamen Geschäftsentwicklung" in Frankfurt aus.

 

Mehr zu unseren Workshops

Am 11. Oktober 2017 betreute Hannah Helmke während der Opening Week der Leuphana Universität  beginnende Studentinnen und Studenten als Gastmentor.

 

Während der Opening Week setzten sich dieses Jahr zum Wintersemester 17/18 beginnende Studentinnen und Studenten mit dem Thema "Europa" auseinander.

 

Mehr Informationen

Am Dienstag, den 10. Oktober 2017 von 16:00 - 17:00 Uhr fand das Webinar "Digitalisierung, Klimapolitik, Nachhaltigkeitsrating: wie Klimadaten Orientierung geben" statt.

 

Sehen Sie sich im Nachgang die relevante Facetten des aufkommenden Trends der Nutzung von Klimadaten in der Wirtschaft hier an.

Am 28. September 2017 richteten das World Environment Center Europe e.V. (WEC) und right. based on science einen gemeinsamen Workshop zu dem Thema "Science Based Targets to Implement a Robust Climate Strategy" in Frankfurt am Main aus.

 

Gastgeber waren Frank Werner (Director, WEC Europe) und Hannah Helmke (Managing Director, right. based on science).

 

Ein Eindruck

Zur Einstimmung auf die von der Frankfurt Business Media und dem Magazin Verantwortung veranstaltete 2. Fachkonferenz VERANTWORTUNG war right. am Donnerstag, den 7. September 2017 Gastgeber der Vorabendveranstaltung.

 

Nach dem Impulsvortrag von Hannah Helmke tauschten sich die Konferenzteilnehmern in entspannter Atmosphäre aus.

 

Einige Impressionen des Abends finden SIe hier.

 

Hannah Helmke rerferierte gemeinsam mit Herrn Warnk von IKEA am 23. August 2017 im Rahmen der GEFMA-Lounge Hessen 2017 im The Cube – Deutsche Börse, Eschborn zum Thema "Nachhaltigkeit braucht Innovation".

 

GEFMA ist der Deutsche Verband für Facility Management. Seit Mitte der 90er Jahre bilden Lounges die Basis des GEFMA-Netzwerkes. Sie stellen die regionale Einbindung von GEFMA-Mitgliedern in den Verband sowie den Kontakt zu Nicht- und Ziel-Mitgliedern sicher.

 

Ein Eindruck - weitere Impressionen auf unserer Facebookseite.

 

Am 21. August 2017 richtet right. den Workshop "2 °C-Kompatibilität = EBITDA der klimarelevanten Informationen?" in Frankfurt aus.

 

Mehr zu unseren Workshops und hier ein Eindruck.

Das Team von right. wird sich am 10. August 2017 gemeinsam mit dem Experten für Blockchain-Technologie Eric Holst dem Thema "Was ist Blockchain? Die Bausteine der neuen "Disruption" in der eigenen Hand und im Einsatz gegen den Klimawandel." widmen.

 

Mehr zu unserer tapas&topics Reihe bald auf der Website.

 

#TapasAndTopics

 

Ein Eindruck - weitere Impressionen auf unserer Facebookseite.

Am 8. August 2017 richtet right. den Workshop "Best Practice im zeitgemäßen Nachhaltigkeitsmanagement - Wissenschaftsbasierte Emissionsziele als Antwort auf neue klimabezogene Anforderungen" in Frankfurt am Main aus.

 

Mehr zu unseren Workshops

 

Das Team von right. bedankt sich bei allen Gästen des ersten tapas&topics Abends am 27. Juni 2017. Bei geselligem Abendessen wurde sich dem Thema "Der Mensch als Mensch im Klimawandel" gewidmet. Schwerpunkt waren die psychologischen Hürden bezüglich des menschlichen Umgangs mit dem Klimawandel: Warum wir reden und wollen - aber einfach nicht machen.

 

Mehr zu unserer tapas&topics Reihe bald auf der Website.

 

#TapasAndTopics

Der vom Centre for International Governance Innovation (CIGI) organisierte Blockchain ClimateCup wird vom 23. - 24. Juni 2017 in Toronto, Kanada stattfinden.

 

Marcela Scarpellini wird in diesem Rahmen einen Vortrag zu der Rolle von Wissenschaftsbasierten Emissionszielen (engl. science-based targets) beim Aufbau von Transparenz durch digitale Lösungen halten.

 

Mehr Informationen

Das 11. Lernnetzwerktreffen des Landes Hessen fand am 10. Mai 2017 im House of Logistics & Mobility (HOLM) in Frankfurt am Main statt.

 

Schwerpunkte der Veranstaltung waren die beiden Themen Mobilität und Nachhaltiger Konsum. Auf der Agenda stand unter anderem die Vorstellung der Maßnahmenpakete des Intergrierten Klimaschutzplans Hessen 2025.

 

Auf Einladung des Landes Hessen referierte Hannah Helmke zum Thema 2°C-Kompatibilität.

Die NDC Global Conference 2017 fand vom 2. - 6. Mai 2017 in Berlin statt.

 

Die globale Konferenz richtet sich vornehmlich an Regierungsvertreter aus 100 Ländern.

 

Auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) nahm Hannah Helmke in diesem Rahmen an der Paneldiskussion zu dem Thema "Corporate Climate Reporting: Enhancing NDCs’ ambitions and mobilizing the private sector." teil.

Als Leitveranstaltung der Energiewende in Deutschland bieten die ENERGIETAGE, die vom 3. - 5. Mai 2017 in Berlin stattfanden, einen einmaligen Überblick über die aktuellen politischen, wirtschaftlichen und technischen Entwicklungen.

 

Auf Einladung des hypatia e.V. nahm Hannah Helmke bei den Berliner Energietagen 2017 an einer Podiumsdiskussion zu dem Thema "Warum eine größere Sichtbarkeit von Frauen an der Zeit ist." teil.

In dem von right. initiierten Projekt Kooperation 2 °C ("Koo2") arbeitet eine Kooperation der Zukunftsfähigen an Best-Practice zum Thema 2°C-Kompatibilität.

 

Zur Projekthomepage

Am 17. Februar 2017 leitete Hannah Helmke das Tischgespräch der vhs zur Klimapsychologie.

 

Mehr Informationen unter: https://www.vhs.frankfurt.de/DesktopDefault.aspx/tabid-6/2_read-2687/

Am 13. Februar 2017 war unsere Geschäftsührerin Hannah Helmke beim Berliner Frauennetzwerk "hypatia" am Powertable zum Thema Wissenschaftsbasierte Emissionsziele platz nehmen, um ihren Sitznachbarn ein tieferes Verständnis rund um die wirtshaftliche, poltische und gesellschaftliche Relevanz dieser klimawissenschaftlich fundierten Emissionsziele zu vermitteln.

 

Mehr Informationen unter: http://www.hypatia-network.de/themenabende

Bei diesem ersten Zusammentreffen der Teilnehmer stand sowohl das Kennenlernen der Koo2-Partner untereinander als auch ein tieferes Projektverständnis auf der Agenda.

Neben der Vorstellung jedes Unternehmens und dem jeweiligen Beitrag zu einer emissionsarmen Wirtschaft wurde ein Grundverständnis der Thematiken WBE und 2°C-Kompatibilität vermittelt.

 

Mehr zu Koo2

"Die Erde im Fieber" - Hannah Helmke referierte beim IHK Nachhaltigkeitsfrühstück im PIER F darüber, wie Wissenschaftsbasierte Emissionsziele helfen können, die globale Durchschnittstemperatur um nicht mehr als zwei Grad Celsius im Vergleich zum präindustriellen Level ansteigen zu lassen, und damit die globale Erderwärmung in handhabbaren Grenzen halten. Wir hatten sehr viel Freude das Thema Wissenschaftsbasierte Emissionsziele einem interessierten und offenen Publikum näher zu bringen. Im Anschluss zum Vortrag wurden gute Fragen gestellt, welche auch in intensivere Diskussionen mündeten.

 

Eine Ausarbeitung des Vortrages gibt es als Beitrag in  der IHK Wirtschaftsforum 02/2017.

Die Veranstaltung in den Räumen von right. klärte über die Relevanz von Wissenschaftsbasierten Emissionszielen als Ausgangspunkt für ein zeitgenössisches Emissions- und damit Nachhaltigkeitsmanagements auf. Bei Snacks und Getränken wurden zahlreiche Aspekte von den Teilnehmern offen und intensiv in angenehmer Atmosphäre diskutiert. Wir waren begeistert von der regen Beteiligung und die zahlreichen konstruktiven Rückmeldungen im Anschluss.

 

Teilnehmer Dominik Peper (Fresenius Medical Care Deutschland GmbH):

"Die fachliche Tiefe, mit der sich right. mit dem Thema Wissenschaftsbasierte Emissionsziele auseinandersetzt, hat mich bei dieser thematischen Einführung positiv überrascht. Eine intensive abschließende Diskussion und ein unkonventioneller Workshop haben den Abend sehr kurzweilig und lebhaft gemacht. Die gute Organisation und Durchführung des Workshops haben ihren Teil dazu beigetragen."

 

In our experience, areas of application for science-based targets vary greatly. If our suggested services do not meet your requirements, please contact us.